Informationen über Cookies

Wir verwenden Cookies, damit Sie unsere Website optimal nutzen können.
Weitere Informationen über unsere Cookies
Lanz HR8, - 1935
Lanz HR8, - 1935
Hanomag - R40, - 1947 / Güldner - A20, - 1940
Hanomag - R40, - 1947 / Güldner - A20, - 1940
Ursus - B28, - 1954
Ursus - B28, - 1954
SLM - Loki, - 1938
SLM - Loki, - 1938
Case - 12/25, - 1916
Case - 12/25, - 1916
Farmal Cab, - 1957
Farmal Cab, - 1957
Lanz - HR7, - 1938
Lanz - HR7, - 1938
Lanz - 15/30, - 1931
Lanz - 15/30, - 1931
MAN - 652, - 1958
MAN - 652, - 1958
Svoboda - DK12, - 1940
Svoboda - DK12, - 1940
Holder - E12, - 1961
Holder - E12, - 1961
Lanz - Mops, - 1923
Lanz - Mops, - 1923
MF 95, - 1959
MF 95, - 1959

Über 200 Exponate!

Traktoren aus allen Epochen

Anfangs des 20. Jahrhunderts war die Pionierzeit des Verbrennungsmotors. Die ersten PKWs waren schon unterwegs und verschiedene Firmen experimentierten mit Versuchstraktoren. In den USA entwickelte sich schnell eine florierende Traktorindustrie. Zu dieser Epoche sehen Sie im Museum Traktoren der Hersteller HartParr, Case, Minneapolis, Rumely und viele mehr.

Ab den zwanziger Jahren wurden auch in Europa Traktoren in Serie gefertigt. Neben der bekannten Marke Lanz Mannheim sind aus dieser Zeit verschiedenste Traktoren der Hersteller Deutz, Fiat, Citroen und Hanomag zu sehen. Zugmaschinen von MAN, MIAG, Fendt, Hanomag, Hürlimann sind im Museum Zeitzeugen der Traktorproduktion vor dem zweiten Weltkrieg.

In den fünfziger Jahren explodierte dann die Zahl der Traktorhersteller weltweit. Hieran erinnern eine Vielzahl von restaurierten Traktoren der Hersteller Fahr, Allgaier, Kramer, Holder, Steyr usw. Mit den großen Modellen von Deutz, MF und Schlüter endet die Ausstellung in den siebziger Jahren.

Wussten Sie schon?
Gesamtleistung unserer Traktoren:

5.867 PS

Unser ältester Traktor:

Bergmann, Baujahr 1906

Unser schwerster Traktor:

HartParr – 30/60, 9500 kg

Unser leistungsstärkster Traktor:

Schlüter – 2000TVL, 185 PS

Gesamtgewicht unserer Traktoren:

421.350 kg